• EN
  • Suche

Portfoliounternehmen: Verkauf der Beteiligung Swiss Medical Solution AG

Verkauf der Beteiligung Swiss Medical Solution AG

Die Swiss Medical Solution AG (SMS AG) ist vollständig an die schwedische SCA-Gruppe (Svenska Cellulosa Aktiebolaget) verkauft worden. Die von paprico beratene Investmentgesellschaft New Value AG realisiert dadurch einen Exit. Das Medtech-Unternehmen Swiss Medical Solution AG entwickelt und vertreibt In-vitro-Diagnostika zur frühen Diagnose von Harnweginfektionen. SCA ist ein global tätiges Unternehmen in den Bereichen Hygiene und Holz, welches Körperpflegeprodukte, Taschentücher, Papier und Massivholzprodukte entwickelt und produziert. Das Unternehmen hat Vertriebskanäle in rund 100 Ländern und besitzt bekannte Marken wie TENA und Tork. Durch den Verkauf an SCA eröffnen sich für die SMS AG die Potentiale eines internationalen Konzerns. Die SCA wird sich auf das Diagnostikprodukt integriert in Windeln für die frühe Erkennung von Harnwegs-infektionen in der Zielgruppe pflegebedürftige Menschen und Kleinkinder konzentrieren.

Die Vermarktung des Produktes U-Lab®, welches als in-vitro-Diagnostiktest durch die Patientinnen selbst angewendet werden kann, ist an eine neue Gesellschaft auslizenziert, die durch die bisherigen Aktionäre der SMS AG gehalten wird. New Value AG ist ebenfalls anteilig an der neuen Gesellschaft beteiligt.

Die paprico ag nahm als Investment Advisor eine zentrale Rolle in der Ausrichtung des Unternehmens auf den Exit und in der Koordination und Abwicklung des Verkaufes ein.

Veröffentlicht:05.09.2012
(177 Worte)

Über paprico 

paprico – partners for private capital & companies – ist eine Spezialistin für unternehmerische Direktbeteiligungen im Private Equity und Venture Capital Markt der Schweiz und dem deutschsprachigen Raum. 

Wir zeichnen uns aus durch ein klar umrissenes Leistungsangebot für Unternehmer und Family Offices sowie für private und institutionelle Investoren.